Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (27. Apr, 2007)

Demokratische Präsidentschaftskandidaten-Debatte

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Die Kandidaten werden nach ihren Fehlern gefragt
Die Demokratischen Präsidentschaftsbewerber trafen sich zu einer ersten TV-Debatte. Neben den Spitzenreitern Hillary Clinton, Barack Obama und John Edwards waren auch Bill Richardson, Chris Dodd, Joe Biden, Dennis Kucinich und Mike Gravel dabei. Es ist noch nicht klar, ob Al Gore als Kandidat antreten wird.
Obama und Clinton


600 Journalisten belagerten den Campus von Orangeburg, im Süden der USA. 60 Sekunden hatte jeder Kandidat zur Beantwortung einer Frage, und 30 Sekunden um einem Gegner zu antworten.


Der Spiegel: "Es begann, natürlich, mit Irak und Hillary Clinton duckte sich gleich nicht sonderlich kunstvoll weg. Ob sie wie Harry Reid, Mehrheitsführer der Demokraten im Senat, den Krieg für verloren erklären würde, wollte NBC-Moderator Brian Williams wissen. Clinton ignorierte die Frage einfach und sprach davon, Präsident Bush von der Notwendigkeit eines Abzuges zu überzeugen. Sie jedenfalls, versprach die ehemalige First-Lady, werde den Krieg sofort beenden, wenn Amerika sie denn wähle."

Die Meinungsumfragen sahen Clinton vorne, Obama und Edwards holen aber auf.

Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com