Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (30. Jan, 2011)

Ruecktritt Hans Jucker

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Hans Jucker ist nach 45 Jahren Fenrsehkarriere in den Ruhestand getreten. Einige seiner Sprüche sind Legende: 20Min:
Egal welche Sportarten - Hans Jucker kommentierte sie auf seine eigene Art und Weise. Fachlich, mit viel Hintergrundwissen und einer Prise Humor. An einem Reitturnier fragte der Zürcher die Regie, wie viel Zeit ihnen noch bleibe und schob hinterher, "jetzt chömed ja zersch no die Scheiss-Ponys". Solche Kommentare waren es, die den meisten Zuschauern in Erinnerung bleiben. Auch bei einer Ruderregatta flippte Jucker aus, als es einen Fehlstart nach dem anderen gab: "Das regt mi auf. Die dumme huere Ruderer da."
Quelle: YouTube
Nachtrag vom 19. Februar, 2011

Vor nicht einmal einem Monat verabschiedete sich Hans Jucker vom Mikrofon des Schweizer Fernsehens in den Ruhestand. Am CSI Zürich hatte der Zürcher seinen letzten Auftrag. Jetzt ist er tot, berichtet "Tele Züri". Sein Bruder Peter bestätigt gegenüber Blick.ch:
"Hans ist heute Morgen zuhause an einem Herzinfarkt gestorben." Über 46 Jahre lang kommentierte Jucker für SF von Reitwettbewerben über Radrennen bis zu Ruderregatten, insgesamt mehr als 10000 Stunden sass er hinter dem Mikrofon. Am 30. Januar, als er aus dem Hallenstadion Abschied nahm beendete er seinen letzten Auftrag mit den Worten: "So sage ich heute also nicht auf Wiedersehen, sondern ganz einfach: Adieu mitenand!" Jetzt heisst für die Schweiz Abschied nehmen. Von Hans Jucker, einer Kommentatorenlegende, deren Stimme sich Generationen von Zuhörern und Zuschauern eingeprägt hat.

Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com