Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (17. Feb, 2007)

Die Exekutionsrhetorik des Dieter Bohlen

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:


Nachtrag vom 23. Februar 2007: Die Sprüche Bohlens bringen Quote.

RTL profitiert eindeutig von der Exkutionsrhetorik des umstrittenen Sprücheklopfers Bohlen. Die Zahlen machen es auch deutlich, dass mehr als vier Millionen sich weniger an den zukünftigen Musikstars interessiert, als an den derben Sprüchen Bohlens. Für die Hamburger Medienprofessorin Joan Kritin Bleicher sind Bohlens Beleidigungen und Blosstellungen Kalkül:

"Die Sprüche von Dieter Bohlen werden bewusst lanciert, um einen begleitenden Skandal zu haben."


Denn während der Sendung fungieren das Moderatorenteam Marco Schreyl und Tooske Ragas als Tröster und sie nehmen in der Regel die Kandidaten schützend in ihren Arm. Wir sehen es ähnlich: Nach unserem Dafürhalten wird Dieter Bohlen von den Medien so lange mit Samthandschuhen angepackt, als er die notwendige Quote bringt. Milchkühe werden bekanntlich nicht so schnell geschlachtet.



Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com