Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (03. Jan, 2019)

Moderatoren als Werbetraeger missbraucht

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Inserate in denen Moderatoren als Webeträger missbraucht werden sind illegal. Dubiose Betreiber haben Inserate mit Testimolials von Susanne Wille geschaltet. Das SRG will dagegen vorgehen. Blick:
Seit kurzem werden SRF-Aushängeschilder für Werbung missbraucht - darunter "10 vor 10"-Lady Susanne Wille (44). Unter anderem prangt ihr Konterfei auf einer Online-Anzeige eines HD College in New York. Und auch auf einem Inserat eines "BOV Business Magazine" ist sie zu sehen. Weitere, ähnliche Sujets sind ebenfalls im Umlauf. Wille und SRF distanzieren sich auf Twitter SRF-Leuten ist es laut den Richtlinien des Senders streng verboten, Werbung in irgendeiner Form zu betreiben. TV-Frau Wille ist denn auch stinksauer auf den fiesen Missbrauch, der suggeriert, sie würde sich über das Werbeverbot hinwegsetzen. Per Tweet weist sie das Ganze weit von sich. "Ich habe mit dieser Werbung nichts zu tun und distanziere mich davon. Die leider unbekannten Absender missbrauchen unser Bild für dubiose Zwecke", schreibt sie. Und weiter: "Internet und soziale Medien sind kein rechtsfreier Raum." Das Schweizer Fernsehen selbst bekräftigt, dass man sich das nicht bieten lassen wolle. "Online kursieren aktuell Werbeanzeigen, in denen unerlaubt Bilder aus Sendungen von SRF verwendet werden. Die unbekannten Absender missbrauchen Bilder von Moderator/-innen von SRF für ihre dubiosen Zwecke. SRF toleriert diese missbräuchliche Verwendung nicht", heisst es in einem Tweet dazu.

Rhetorik.ch 1998-2018 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com