Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (07. Nov, 2007)

Facebook Werbung

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:


Soziales Web: Quelle: www10.org
Das Studentennetzwerkportal Facebook ist im Visier der Werber. Das Portal hat soviel Potential, dass sich Microsoft und Google darum beworben haben. Es ist schon länger nicht mehr ein Studentenportal und offen für das allgemeine Publikum.

Die letzten Pläne sind ziemlich neu: die Benutzer werden als Werbematerial verwendet. Facebook verrät den Werbekunden schon heute Alter, Geschlecht und Interessen, was zielgerichtetere Werbung möglich macht. Doch die Möglichkeiten gehen noch weiter:

Bei "Social Ads" wird zum Beispiel das Foto eines Benutzers in einem Werbebild eines Produkts verwendet. Die Freunde dieses Benutzers wird dann das Produkt "persönlich" von einem Freund empfohlen.

Das geht einigen zu weit. Die Pläne könnten auch mit dem Gesetz unvereinbar sein. Zumindest lokal: in New York und Californine zum Beispiel ist es verboten, den Namen, das Bild oder die Stimme einer Person ohne deren schriftliche Bewilligung zu gebrauchen.

Die Frage ist: kann das Gesetz, das zum Beispiel in New York gilt, aufs Internet übertragen werden, wenn die Firma nicht in New York einen Standort hat?

Schon heute wird Werbung auf Facebook an die Benutzer angepasst. Dass die Benutzer viel Information und ihre Netzwerke gratis preisgeben ist der Grund, warum die Werber so begeistert von den Möglichkeiten sind.

Der Wert des Unternehmens wird heute auf 15 Milliarden US Dollar geschätzt, denn im Oktober hatte Microsoft für 240 Millionen US Dollar 1.6 Prozent des Unternehmens gekauft und 240 * 100/1.6 sind 15'000 Millionen = 15 Milliarden.



Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com