Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com

www.rhetorik.ch aktuell: (12. Oktober, 2006)

Ist Barbara Schöneberger einsichtig geworden?




Illustration: Bunte Nr. 42/06
Seit Jahren haben wir uns gewundert, dass eine TV Moderatorin so selbstverständlich Flops produzieren kann und die Peinlichkeiten nicht sehen will. Wir haben die "Flop-Königin" Barbara Schöneberger seit Jahren auf unseren Aktuell Seiten begleitet [4.Feb. 2003], [16.Feb.2003], [27.Jan.2005]. Wir wunderten uns, das die Summe an Fehlleistungen bis zum heutigen Tag keine negativen Folgen hatten.

Barbara Schöneberger scheint nun endlich eingesehen zu haben, dass ihre TV Karriere nicht mehr fortgesetzt werden kann. Vielleicht hat ihr die Liebe zum Unternehmensberater Mathias Krahl bewusst gemacht, dass es so nicht mehr weitergehen konnte. Jedenfalls zeigt sich Schöneberger vom Fernsehen enttäuscht und erklärt offen und selbstkritisch:

"Für manches, was ich gemacht habe, war ich einfach nicht reif genug."


Kommentar: Einsicht ist der beste Weg zur Besserung! Wir wünschen jetzt Barbara Schöneberger eine erfolgreiche Zukunft. Es freut uns, wenn wir von ihr keine weiteren Peinlichkeiten mehr beleuchten müssen. Die Chancen stehen gut. Die Phase der Unreife scheint vorbei. Wenn wir später einmal Barbara Schöneberger loben dürfen für Ihr vorbildliches Medienverhalten, so würde dies uns freuen.




Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com