Rhetorik.ch


Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com

www.rhetorik.ch aktuell: (27. März, 2006)

Die Überwachung von Merkels Wohnzimmer

Links: Videoüberwachung auf Schritt und Tritt


Eine Sicherheitspanne kam in Deutschland zu Tage. Des Berliner Pergamon-Museums überwacht seine Schätze mit Überwachungskameras. Gerade gegenüber befindet sich die Privatwohnung der Bundeskanzlerin.


Die "Bild am Sonntag" deckte am Sonntag auf, dass das Wohnzimmer von Deutschlands Bundeskanzlerin Merkel seit Jahren per Video überwachbar ist. Das gegenüberliegende Pergamon-Museum in Berlin überwacht seit Jahren sämtliche Zugänge zum Gebäude. Damit liess sich nicht nur verfolgen, wer das Haus betrat oder verliess, es liess auch mit grossem Zoomfaktor Blicke in das Wohnzimmer der Bundeskanzlerin zu.

"Wie im Big-Brother-Container!" kommentiert die Zeitung, als ein Reporter bei einem Besuch der Sicherheitsanlage einen Blick auf den TV-guckenden Ehemann Joachim Sauer erhaschen kann. "Routiniert" hätten die Techniker im Überwachungsraum des Museums in Merkels Wohnzimmer herumgezoomt.

Das Museum hat bereits reagiert. Die Überwachungskameras können nur noch bis zu einem bestimmten Winkel bewegt werden, sodass Merkels Wohnung nicht mehr einsehbar ist.



Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com